Regeln für Mitglieder

1. Die Mitgliedschaft beim Anbieter ist kostenlos. Teilnahmeberechtigt sind Personen mit Wohnsitz in Deutschland, Österreich oder der Schweiz. Bei der Anmeldung werden die IP-Adresse sowie das aktuelle Datum und die Uhrzeit aufgezeichnet.

Mit der Anmeldung akzeptiert das Mitglied die Zusendung des Newsletters mit aktuellen Angeboten und weiterführender Werbung. Das Mitglied stellt sicher, dass es während der gesamten Dauer seiner Mitgliedschaft über die angegebene Email-Adresse Emails vom Anbieter empfangen kann.

Das Mitglied ist verpflichtet, bei der Anmeldung seine persönlichen Angaben wahrheitsgemäß und vollständig anzugeben.

Pro Mitglied und Internetanschluss darf jeweils nur ein Mitgliedskonto eröffnet werden. Es ist nicht erlaubt, die Anmeldung und Nutzung des Dienstes im Namen oder Auftrag Dritter durchzuführen.

2. Der Anbieter bietet registrierten Mitgliedern die Möglichkeit, durch die Bewertung von Websites im Loginbereich Geld zu verdienen. Die Abgabe einer Bewertung wird mit der ausgeschriebenen Punkte-Gutschrift honoriert. Punkte können im Loginbereich nach dem jeweils aktuell ausgeschriebenen Kurs in EUR umgetauscht und ab einem Mindestbetrag von 3,00 EUR zur Auszahlung auf ein deutsches Bankkonto oder per Paypal angefordert werden.

3. Der Anbieter bietet weiterhin eine auf der Website ausgeschriebene Vergütung für die Vermittlung neuer Teilnehmer. Dazu erhält jedes Mitglied einen eigenen persönlichen Referal-Link, welcher in dessen Loginbereich zu finden ist. Die Vergütung kann nur erfolgen, wenn der vermittelte Teilnehmer sich über diesen Link beim Anbieter registriert. Es ist nicht erlaubt, den Referallink zu benutzen, um selbst neue Accounts in Namen Dritter oder durch falsche Angaben zu eröffnen, um damit eine Vermittlungsleistung vorzutäuschen. Der Versand von SPAM ist untersagt.

Von Zeit zu Zeit werden Vermittler-Wettbewerbe, sogenannte Refrallyes, veranstaltet, wobei zusätzliche Preise für die besten Vermittler ausgeschüttet werden.

4. Der Anbieter garantiert nicht die ständige Verfügbarkeit des Dienstes. Für etwaige finanzielle Verluste, die aufgrund einer Nichtverfügbarkeit bestehen, wird keine Haftung übernommen. Der Anbieter ist für vorsätzliche Angriffe Dritter auf seine Server und auf das Internet nicht verantwortlich und haftbar.

5. Das Mitglied erkennt mit seiner Anmeldung die Regeln ausdrücklich an. Änderungen werden per E-Mail bekanntgegeben. Da E-Mails nicht zuverlässig zustellbar sind, sollte das Mitglied sich im eigenen Interesse über etwaige Änderungen der Regeln direkt auf der Homepage informieren. Nach Ablauf von jeweils 14 Tagen nach Änderung gelten diese als vom Mitglied akzeptiert. Die Mitgliedschaft kann seitens des Mitglieds jederzeit durch Löschung des Accounts im Loginbereich beendet werden.

6. Verletzungen der Regeln, Mehrfachanmeldungen oder die technische Manipulation des Dienstes durch das Mitglied, auch im Versuch, berechtigten den Betreiber zur fristlosen Kündigung, wobei das bisher erzielte Guthaben des Mitgliedes verfällt. Weitergehende Schadenersatzansprüche bleiben vorbehalten. Der Versuch der Erschleichung von finanziellen Leistungen, z. B. durch das Anlegen von Fake-Accounts, ist ein Straftatbestand i. S. des § 263 StGB und wird vom Anbieter zur Strafanzeige gebracht.

7. Salvatorische Klausel: Sollte eine oder mehrere Bestimmungen dieses Vertrages ganz oder teilweise rechtsunwirksam sein, so wird dadurch die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt. An die Stelle der unwirksamen Bestimmungen tritt rückwirkend eine inhaltlich möglichst gleiche Regelung, die dem Zweck der gewollten Regelung am nächsten kommt. Sollten einzelne Bestimmungen des Vertrages einschließlich dieser Regelungen ganz oder teilweise unwirksam sein oder werden, oder sollte der Vertrag eine Regelungslücke enthalten, bleibt die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen oder Teile solcher Bestimmungen unberührt. Anstelle der unwirksamen oder fehlenden Bestimmungen treten die jeweiligen gesetzlichen Regelungen. Sollten einzelne Bestimmungen dieses Vertrages unwirksam sein oder werden, so berührt dies die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen dieses Vertrages nicht. Die Parteien verpflichten sich, unwirksame Bestimmungen durch neue Bestimmungen zu ersetzen, die der in den unwirksamen Bestimmungen enthaltenen Regelungen in rechtlich zulässiger Weise gerecht werden. Entsprechendes gilt für im Vertrag enthaltene Regelungslücken. Zur Behebung der Lücke verpflichten sich die Parteien auf eine Art und Weise hinzuwirken, die dem am nächsten kommt, was die Parteien nach dem Sinn und Zweck des Vertrages bestimmt hätten, wenn der Punkt von ihnen bedacht worden wäre.



Ihr Banner hier?